Bronzene Züchternadel für Ausstellung
Bronzene Züchternadel für Ausstellung

Besucherstatistik

Besucherzaehler

Wie alles anfing Glitzer linien

Ziehmama Schiela und klein Lissy

Zuhause bei den Eltern hatten wir schon immer Hunde gehabt. Schäfer-hunde, Pudel und co., aber noch nie einen Teckel - bis ich meine Frau Nadine kennen lernte. Sie war genau so wie ich Hunde- und Tierbegeistert.

 

Nach dem wir dann zusammen zogen, war uns klar, da fehlt irgend etwas. Na klar, alle würden jetzt sagen ein Kind. Nein, auch da waren wir uns einig. Es fehlte ein Hund. Meine Frau meinte "natürlich was kleines bis mittelgroßes, eben ein Dackel". Ich konnte mich damit nicht so recht anfreunden. Ich hätte lieber einen Schäferhund gehabt.

 

Meine Frau konnte sich dann aber durchsetzen und wir schauten in die Zeitungen. Denn bis dahin, kannten wir den Deutschen Teckelklub noch nicht. Gesagt und getan - unsere Lissymaus zog 1998 bei uns ein. Eine Rauhhaarhündin, die allerdings kurzhaarig blieb. 

Gassirunde Sven, Lissy, Schiela + Jacky

 

 Als wir dann irgendwann mit unserer Hunderunde Gassi gingen, lernten wir einen Herrn kennen, der eine Kurzhaarteckelhündin dabei hatte. Wir klönten eine ganze Weile mit ihm, bis er dann sagte, er müsse dringend nach Hause, denn seine Tochter hatte gerade einen Wurf Kurzhaarteckelwelpen liegen und die Mutter der Welpen ging gerade mit ihm Gassi.

Hinten Benny, vorne Bobby

Er lud uns ein, sie mal zu besuchen. Gemacht, getan. Auf uns kamen vier Welpen zugelaufen und eigentlich brauchte jeder von uns acht Arme. Die sahen auch noch alle für uns gleich aus, nur kleine rote Würmer. Der kleine Benny ging gleich auf meine Frau zu und blieb auch so lange bei ihr, bis wir gehen mussten. Wir verloren unser Herz an den kleinen Benneton, genannt Benny und er zog kurzer Zeit später 1999 bei uns ein. Dackel bilder

Lissy und Benny

Lissy, inzwischen 1 Jahr alt, zog ihn wie ihren eigenen Sohn auf. Das war so toll anzuschauen, wie die beiden eine Einheit wurden.

Jamnik´s C-Wurf

Mit der Züchterin von Benny haben wir uns dann angefreundet. Meine Frau und ich durften live bei der Geburt des nächsten Wurfes dabei sein. Es war ein bewegendes Ereignis. Natürlich spielte auch nun das Herz wieder ganz schön verrückt. Allerdings wären wir auch eisern geblieben, wenn dieser kleine Knilch nicht so schlau gewesen wäre. Der hatte sich nämlich bei all den Welpenkäufer so versteckt, das keiner ihn sehen konnte. Wenn wir dann da waren, kam er an und blieb auch die ganze Zeit da, bis wir wieder gehen mußten. Natürlich nahmen wir ihn dann auch irgendwann mit. So kamen wir dann 2001 zu unserem 3.ten Teckel Carlsson, genannt Calle, ein roter Kurzhaarteckel.

           "Carlsson vom Dach"

BHP Prüfung Gr. Kiel 2

 Unsere Züchterin nahm uns dann mit zur Hundeschule der DTK Gruppe Kiel 2. Meine Frau wurde im Jahr 2000 und ich wurde 2001 Mitglied im Deutschen Teckelklub. Wir machten dort Hundeführerlehrgänge mit und die Begleithundeprüfungen (BHP) 1, 2, 3 und G. Später hat meine Frau noch Agillitylehrgänge in der Gruppe angeboten.

2003 wechselten wir dann zu der Gr.Probsteierhagen.

Schweißprüfung Sven und Calle

Irgendwann bekamen wir Gespräche von der Schweißarbeit und der Gebrauchsarbeit mit dem Teckel mit. Wir informierten uns genauer und es hörte sich sehr interessant für uns an. Ich habe dann mit Benny und Calle die Ausbildung auf der künstlichen Wundfährte (SchwhK) begonnen und beide dann auch erfolgreich zur Prüfung geführt. Mit Calle habe ich auch noch die SchwhK/40 bestanden. Ich half bei der Fährtenarbeit mit und bekam sehr viel Spaß an der Gebrauchsarbeit.

Jamnik`s F-Wurf Unten Fortuna

 Meine Frau durfte dann bei unserer Züchterin als Zweithebamme immer bei den Geburten der Welpen dabei sein und helfen. Und so kamen wir Anfang 2008 zu unserem vierten Teckel Fortuna, einer schwarzroten Kurzhaarteckelhündin. Es war wieder das Herz, was laut sprach.

Fortuna entwickelte sich zu einer sehr schönen Hündin und wir fingen an auch Ausstellungen mit ihr zu besuchen. Sie hat u.a. auf der CACIB-Ausstellung in Neumünster ein V 1 VDH CAC, DTK CAC bekommen. Allerdings mußten wir schnell feststellen, das die Ausstellung nichts für unsere Forti ist. Sie hatte überhaupt keine Lust immer zu warten bis Sie dann dran war und dann noch im Kreis zu laufen. Nein, das wollte Sie überhaupt nicht und zeigte uns das ganz schnell mit Verweigerungen. Also besuchte meine Frau mit Ihr den BHP 1 Kurs und absolvierte Sie dann auch mit  der BHP 1 Prüfung. Sie war fleißig am lernen, allerdings reichte es Ihr nicht.Hasen bilder 

Fortuna im Revier

Ich machte dann weiter und fing an Sie auf der künstlichen Schweißfährte auszubilden. Ich merkte schnell, das das eher ihre Passion war. Also machte sie Gebrauchsprüfungen wie  die  SchwhK, SchwhK/40 und später, nach dem ich meinen Jagdschein gemacht habe auch noch Schwh/N Vp,St, WaT.

Tontaubenschießen mit der Gr. Probsteierhagen

 Bei der Gr. Probsteierhagen wurde dann für Nichtjäger und Jäger ein schöner Gruppentag angeboten, es ging zum Tontaubenschießen. Ich glaube, ich war gar nicht so schlecht und es hatte großen Spaß gebracht. Das Tontaubenschiessen und die Arbeit mit meinen Teckeln sowie einige Freunde überzeugten mich nun den Jagdschein zu machen. 2009 bestand ich die Jägerprüfung und bekam einen Begehungsschein in einem fast 1000 ha großen Hochwildrevier als Anerkennung überreicht. Vielen Dank noch mal an all die jenigen, die mich dabei unterstützt haben.Jager berufe bilder 

 Sven und Rikke am Pirschsteig

Jetzt darf ich mit meinen/unseren Teckel und meiner Frau, die inzwischen auch den Jagdschein gemacht hat und im gleichen Revier einen Begehungsschein hat, im Revier arbeiten, jagen und lernen. Auch unsere Hunde genießen das "neue Leben". Danke dafür. Unsere Teckel sind jetzt wie ausgetauscht. Alle verhalten sich ganz anders, wenn sie ihre Warnhalsung tragen und wir in die grünen Klamotten springen.

13.08.2015                                            

Nun hat es die Arbeit und das familiäre geschafft, das mein Mann alleine im Revier mit den Hunden zum Jagen geht. Ich schaff es einfach nicht. Bin aber froh, das ich in so einem tollem Revier lernen durfte. Danke an "Euch". 


Jamnik´s Carlsson

 

 

Mein Calle hatte dann 2010 seinen zweiten Bandscheibenvorfall. Wir haben uns dieses mal, mit schweren Herzen, entschlossen ihn Einschlafen zu lassen.

Sven und Lissy nach der Jagd

Kurz darauf ging es Lissy immer schlechter. Bei ihr hatten die Tierärzte 2009, einen Lebertumor festgestellt und der war nun sehr gewachsen. Auch sie haben wir 2010 schweren Herzens, einschlafen lassen beim Tierarzt. Calle und Lissy sind jetzt zusammen im Revier auf ihrer Lieblingswiese begraben und passen auf Benny, Fortuna, Rikke und Ivo von oben auf. 

Nun waren nur noch Fortuna und unserer alter Benny da. Fortuna hat sehr darunter gelitten, weil sie sich immer an Calle gehalten hat. Also habe ich mich intensiv mit Ihr beschäftigt. Ich mußte ganz schnell lernen das Schweißarbeit - Fleißarbeit ist. Wir bestanden nicht nur die SchwhK, sondern auch die SchwhK/40 zusammen. Etwas später haben Fortuna und ich eine extrem lange und schwere Naturnachsuche auf eine angeschossene Sau bei Jagdfreunden gemacht. Fortuna und ich kamen ans Stück. Dafür bekamen wir als Belohnung vom DTK in Form einer Urkunde das Leistungszeichen SchwhN zuerkannt.

Rikke im Revier auf Entdeckungstour

  Inzwischen "verliebten" wir uns in eine kleine schwarzrote Kurzhaar-Dackeldame aus Dänemark - Rikke - und sie zog dann Anfang  2011 bei uns ein. Sie war von Anfang an mit im Revier und genoß "das Jägerleben" in freien Zügen.

BSs 2011 im Hürtgenwald

 Im Mai 2011 haben Fortuna und ich dann die Auswahlsuche des LV Nord mit 92 Punkten als Tagessieger bestanden. So durften wir an der BSs 2011 im Hürtgenwald teilnehmen. Wir sind leider nicht ans Stück gekommen, aber das war uns egal. Denn, dabei sein ist alles. Das wir es überhaupt bis dahin geschafft haben, war schon großartig. Auch haben wir wieder viel gelernt dabei.

Jamnis Ivo Olsen

Im August 2011 stand wieder eine Geburt von Dackelbaby´s bei unserer befreundeten Züchterin an. Meine Frau ging, wie gewohnt, zum Helfen und  - wie soll es anders sein, das liebe Herz. Im Oktober 2011 zog dann der kleine Jamnik´s Ivo Olsen bei uns ein . Nun haben wir wieder vier Teckel und alle Hunde sind mit im Revier und werden weiter ausgebildet. Wir haben inzwischen tolle Erfolge auf verschiedenen Ausstellungen und Gebrauchsprüfung erreichen können. Alles zu lesen auf unseren Seiten.

Nun habe ich meinen eigenen Zwinger angemeldet und werde unter der Nummer

27 DN geführt. Ich habe mir vorgenommen, formschöne und leistungsstarke Kurzhaarteckel zu züchten.  Denn eines musste ich feststellen, Jagd ohne Hund ist schund.

                                               Sven Scheil

Jamnik´s Benneton
Jamnik´s Benneton

















Am 25.04.2013 mussten wir uns schweren Herzens dann von unseren kleinen Benny verabschieden. Nun ist er bei seiner Lissy und bei Calle und alle drei buddeln auf Ihren Wolken und schauen von oben runter.

Artemis von der Hubertuswarte
Artemis von der Hubertuswarte

Nach dem fast alle Welpen ausgezogen waren und glücklich in Ihren neuen Familien sind, hatte mein Mann beschlossen die kleine Artemis zu behalten. Er merkte, das mir mein Benny fehlte. Die kleine Arti, wie wir sie nennen, natürlich auch. Ich habe mich darüber sehr gefreut und bin jetzt gespannt, ob síe tatsächlich mein Hund ist. Denn alle Hündinnen sind eher Herrchens Hunde und die Rüden, ausser Calle waren eher Frauchen Hunde. Wir werden es sehen und berichten.

                                                           New`s

Zuchgemeinschaft Nadine und Sven Scheil
Zuchgemeinschaft Nadine und Sven Scheil

Seit dem 28.Mai 2014 sind meine Frau und ich eine Zuchtgemeinschaft und züchten nun unter der Zwingernummer 31 DN

beim Deutschen Teckelklub 1888 e. V.

in der Gruppe Probsteierhagen